Inmitten von Weinbergen einer Großstadt, diese  ehemalige Mühlenanlage, die zuletzt nur noch als Lager einer Stadtverwaltung genutzt wurde, ist von neuen Eigentümern revitalisiert worden. Die Gebäude wurden nicht nur denkmalgerecht restauriert und für eine Wohnnutzung umgebaut, die Wirtschaftsräume werden ua. als Ställe für Rinder genutzt. Freilaufende Enten und Hühner ergänzen die Selbstversorgung, Natur und Stadt wird hier gelebt.

Mittelpunkt des Hofes ist ein neu errichtets Gewächshaus, welches als gemeinschaftlicher Ort dient und mit einer 8linden-Küche ausgestattet wurde. Die Küche steht an der Stirnseite. Das Kochfeld und die Spüle sind Teil des Wannensystems, die Gitter lassen sich verschieben. Alle Brenner sind aus Messing, einer davon mit einem extra-starken Wokbrenner.

MÜHLE IM LEBEN