Gestaltet man Produkte die Moden überdauern sollen, muss man erst mal auf ein Material setzen, das unterschiedlichen Anforderungen gerecht wird. Schnell rückt man vom einfachen Pressspan ab, der an Ecken gerne mal abplatzt und auch keine Belastungen mit Flüssigkeiten (etwa bei einem Spülenschrank) verträgt.

Wo andere an sichtbarer Stelle auf Geschmäcklerisches und an unsichtbarer auf Billiges setzen, sagen wir nein. Kein Holzwerkstoff wird unseren Anforderungen an einer Küche gerecht. An allen Stellen das beste an den sichtbaren, wie an den stark beanspruchten.

LEBENSZYKLUS